SoNAh:

Das Quartiersnetzwerk

Rundum gut versorgt – Alter gestalten in Einhausen

Als eine Antwort auf die Herausforderungendes demografischen Wandels und der damit verbundenen Weiterentwicklung in der Altenhilfe hat der Caritasverband für die Diözese Mainz das Quartiersprojekt SoNAh „Sozialraumorientierte Netzwerke in der Altenhilfe“ initiiert. Es geht darum, den Bedürfnissen älterer Menschen nach einem möglichst langen und selbstbestimmten Verbleib im gewohnten Umfeld Rechnung zu tragen und gemeinsam mit Kooperationspartnern vor Ort Versorgungslücken zu identifizieren und teilhabefördernde Infrastrukturen sowie Unterstützungsleistungen zu entwickeln und zu vernetzen.

Damit dies in einer immer älter werdenden Gesellschaft gelingen kann, braucht es neue Ideen. Es geht darum, vor Ort in Einhausen gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern, Initiativen und Strukturen aufzubauen, die ein gutes Leben im Alter ermöglichen. Netzwerke sollen geknüpft, ehrenamtliches Engagement gefördert werden.

 
SoNAh heißt...

  • Vernetzung der bestehenden und Entwicklung neuer Versorgungsangebote im Seniorenbereich
  • Generationsübergreifende aktive Mitgestaltung und Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger im Wohnviertel
  • Gewinnung und fachliche Begleitung bürgerschaftlichen Engagements
  • Öffnung der generationsübergreifenden Begegnungsstätte St. Vinzenz als Begegnungsort für Jung und Alt
  • Leben und Wohnen in der eigenen Häuslichkeit möglichst lange erhalten
  • Wohnortnahe Versorgung ermöglichen
  • Erhaltung und Förderung von Mobilität
  • Beratungsangebote für Senioren als Hilfe zur Selbsthilfe
  • Hilfe auf Gegenseitigkeit / Nachbarschaftshilfe begleiten
  • Bedarfsgerechte Nutzung von Infrastruktur ermöglichen (z.B. Einkaufsmöglichkeit, Arztbesuch)
  • Wohnortnahe offene Treffpunkte entwickeln und thematische Veranstaltungen anbieten